DTCs Monitoring

Information für PatientInnen

Monitoring

Monitoring meint in diesem Fall eine unmittelbare, systematische Erfassung von Tumorzellen im Blut des Patienten. Die Funktion eines Monitorings besteht darin, bei einem beobachteten Ablauf steuernd einzugreifen, sofern dieser nicht den gewünschten Verlauf nimmt oder bestimmte Schwellwerte unter- bzw. überschritten sind. Bei dem von MedVital angewendeten Monitoringsystem, werden im Blut zirkulierende Krebszellen beobachtet.

Was ist DTCs-Monitoring?

Disseminierende Tumorzellen (DTCs) sind im peripheren Blut zirkulierende Krebszellen, mit deren Nachweis bösartige Erkrankungen relativ früh erkannt werden können.
MedVital bietet mit dem DTCs-Monitoring einen einfachen und schnellen Test für Krebspatienten an, um den Grad der Metastasierung zu bestimmen. Dieser wird anhand der Anzahl zirkulierender Krebszellen (Disseminating Tumor Cells (DTCs)) im peripheren Blut des Patienten gemessen. Die Analyse ist schnell, einfach, benutzerfreundlich und benötigt keine besonderen Anreicherungsschritte.

Wozu brauche ich das?

Das Monitoring der disseminierenden Tumorzellen wird begleitend zur dendritischen Zelltherapie empfohlen, um die Wirkung der Therapie zu überwachen, die Behandlung (Dosis und Abstände) zu verbessern und/oder einen weiteren Zyklus der Therapie festzulegen. Das Monitoring kann aber auch als einmalige, generelle Bestimmung der Tumorzellen im Blut benutzt werden.
Die DTCs-Analyse wird vor der Zelltherapie, vor der fünften, vor der achten und vier Monate nach der letzten Impfung empfohlen.

Wie läuft das Monitoring ab?

Dem Patienten wird für eine Analyse 10 mL peripheres Blut abgenommen. Dieses muss in EDTA-Röhrchen, bei 4°C gelagert, innerhalb von 24h für die Untersuchung an ein Speziallabor geschickt werden. Die Analyse bestimmt die Anzahl der vom Tumor ausgeschütteten, zirkulierenden Zellen und die Effekte während und nach der Zelltherapie.
Das Ergebnis wird innerhalb von 2 Werktagen nach Zustellung des Blutes dem behandelnden Arzt per Email zugesendet.

Wie komme ich dazu?

Die Anmeldung des Patienten zum Monitoring erfolgt über den behandelnden Arzt.